Kind und Hund

Kind und Hund

Im täglichen Leben begegnen sich Kind und Hund in den verschiedensten Situationen, in der Familie oder Nachbarschaft, auf dem Weg zu Kindergarten oder Schule oder in der Freizeit. Es gibt Begegnungen mit bekannten oder fremden Hunden, auf die ein Kind reagiert.

Viele Kinder wünschen sich von ganzem Herzen einen eigenen Freund auf vier Pfoten, für sie ist er ein „Kuscheltier“ und sie möchten hin rennen und ihn knuddeln und umarmen. Andere Kinder haben furchtbar Angst, sie fürchten das Hunde sie beißen würden. Auch Erfahrungen mit Hunden die in der Familie oder in der Nachbarschaft leben, kann man nicht auf alle Hunde übertragen, da nicht alle Hunde gleich sind.  Es besteht die Gefahr, dass Kinder sich dem Hund gegenüber falsch verhalten, weil sie nicht wissen wie es richtig geht.

Mit meinen Hunden Matilda und/oder Kheelo besuche ich Kindergärten/ Grundschulen und Familien. Die Kinder lernen das Wesen des Hundes kennen und sollten wissen, wie sie sich ihrem aber auch fremden Tieren gegenüber richtig verhalten und wie man ihnen in verschiedenen Situationen begegnet.

Nach unserem Besuch wissen die Kinder wie man sich einem Hund richtig nähert und ihn begrüßt. Wann man Hunde, insbesondere fremde streicheln darf und wie man einen Hund fragt ob er Kontakt möchte.

Auch innerhalb der Familie kann es zu Missverständnissen zwischen Kind und Hund kommen. Hier bietet sich eine Trainingsstunde an, um dem Kind den richtigen Umgang mit dem Vierbeiner zu vermitteln.

Für einen individuellen Termin nehmen Sie gern Kontakt mit mir auf!

Susi Duhme
Hundeverhaltenstherapeutin & Trainer

Pin It on Pinterest

Share This